Kurz und gut: meine Referenzen.

#StopWatchingUs-Demo

Teilen: Facebook Twitter Pinterest Google+
Fertigstellung:
Juli 2013
Aufgaben: Gestaltung, Zeichnung
Benötigte Zeit: ca. 5 Stunden
Arbeitsbereich:
Kurzinfo: Energetisches Plakatlayout als Aufruf zur Demo
Weblink: Zur Website

Im Rahmen meiner Tätigkeiten für und bei der Piratenpartei in Mecklenburg-Vorpommern nutze ich nicht selten auch meine gestalterischen Fähigkeiten, um unseren Wahlkampf und unsere Botschaften an den Mann und die Frau zu bringen. Viele der zu gestaltenden Elemente sind entweder kleine Dinge auf der Website oder u.a. eher technischer Natur, weil z.B. Personen freigestellt und etwas im nahezu festen Corporate Design zum Bundestagwahlkampf nur gesetzt werden muss, also wenig Kreativität notwendig ist.

Eher kurzfristig war just eine Demonstration gegen PRISM und die verdachtlose Überwachung der Bürger von Piraten aus Mecklenburg-Vorpommern und anderen Landesverbänden zum 27.07. in Stralsund angesetzt worden. Nach einer Eröffnungskundgebung gab es einen Demonstrationszug durch die Altstadt, der schließlich vor Merkels Wahlbüro mündete. Dort mahnten Bundestagswahlkandidaten aus ganz Deutschland und unser Bundesvorsitzender Bernd Schlömer symbolisch vor dem Kanzlerinnenbüro für weniger Überwachung und Eingriffe in die Privatsphäre der Bürger.

Damit wir medial und in Stralsund wahrnehmbar sind, entwickelte ich praktisch über Nacht noch ein Plakatlayout für die Demo. Das Plakat wurde in ganz Stralsund gehängt, abgewandelte Versionen dessen über das Internet auf der Website und über Social Media (hauptsächlich Twitter und Facebook) in der digitalen Welt verteilt.

Zentral auf dem Plakat ist unübersehbar das große Auge, das natürlich die Überwachung stellvertritt. Die Farbwahl ist absichtlich fern des sonstigen Bundestagswahllayoutes und wirkt kräftig und aggressiv, ohne den Eindruck erwecken zu wollen, man würde sich dort zu einer extremistischen Veranstaltung einfinden, wenn man dem Ruf folgt. Da „die Sache“ mir wichtiger erschien (und die bundesweit stattfindenden Demos auch auf Basis eines überparteilichen Bündnisses stattfanden), ist der Bezug zu den Piraten nur über die Webadresse im Fuß des Plakates ersichtlich. Die Kombination von Rot, Grün und Schwarz gibt dem ganzen ein gewisses Funky feeling :).