Glossar: Webdesign

Webdesign ist eigentlich ein Sammelbegriff. Was sich dahinter verbirgt? Eine Menge!

Eigentlich handelt es sich nur um die Gestaltung von Homepages und Websites, also im Grunde das Design von Internetseiten. Im Grunde eine rein gestalterische Aufgabe, allerdings wird im Volksmund darunter auch die Webprogrammierung, das UX Design oder die Einrichtung und Anpassung von Online-Shops verstanden.

Ein Webdesigner hat also neben dem Entwurf eines modernen Layouts für Ihre Onlinepräsenz noch einiges mehr zu leisten: Programmierung des Webauftrittes, aber auch die klassische Suchmaschinenoptimierung (SEO) und im besten Falle auch das Texten bzw. Wording und umfangreiches Online-Marketing.

Letzteres ist spannend, weil es die Macht von Onlinepräsenzen und Sozialen Netzwerken nutz, um Ihre Marke bekannter zu machen. Facebook, Twitter, Google+ und andere Netzwerke lassen sich hier effektiv verwenden, sofern ihre Nutzungsweise und ihr Publikum ergründet wird und die Medien publikumsspezifisch verwendet werden. Bei allen Dingen zählt: Content is king. Sie kommen also um spannende Inhalte für Ihre Nutzer nicht umhin.

Ich biete Ihnen, als Webdesigner Ihre Website zu gestalten, und bestehende Seiten zu überarbeiten, zu betreuen und zu optimieren. Das reicht von Web-Visitenkarten über normale Webseiten bis hin zu Portalen, Communities und natürlich Webshops.