physalis. – mit Wasserkraft und CO2-Ausgleich

Filed under: Neues — Eno Thiemann @ 10:37

Seit der Gründung von physalis. im Jahre 2008 wurde der Strom, der für die Arbeiten am Computer benötigt wurde, aus ökologisch sinnvoller Produktion bezogen – zu 100% aus Wasserkraft . Damit wollte physalis. von Anfang an einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Resourcen aufzeigen und die Stromerzeugung aus alternativen Energien unterstützen.

Bei der Herstellung von Druckerzeugnissen wie Visitenkarten, Geschäftspapieren oder Broschüren wird CO² in die Atmosphäre freigesetzt. Seit Anfang Mai tut physalis. nun einen weiteren Schritt für den Umweltschutz und zahlt einen Betrag zum Ausgleich der beim Druckprozess für den Kunden aufgekommenen CO²-Emission beim beauftragten Druckunternehmen. Der erhobene Ausgleichsbeitrag fließt direkt in Projekte, die dem Klimaschutz dienen. Sowohl die Berechnung des CO²-Ausstoßes beim Druckprozess als auch die Weitergabe des Ausgleichsbetrag wird vom Druckunternehmen übernommen, welches dies seit kurzem anbietet.

physalis. wird auch weiterhin über die genannten Wege hinaus versuchen, bei der Gestaltung und der Druckabwicklung von frischen Grafikprodukten Projekte und Maßnahmen zum Schutz der Umwelt zu unterstützen.